Oelziehen Tag 2

Nachdem ich mich dann doch für die Variante 3 mal am Tag einen Teelöffel Sonnenblumenoel entschlossen habe, geht es ein wenig besser. Länger als fünf Minuten schaffe ich es aber nicht meinen Mundraum mit dem Oel zu spülen. Dann kommt er, heimlich, sich anschleichend > der Würgereiz. Und wenn er dann erst einmal da ist, tja dann ist da nichts anderes mehr als der Wunsch „raus damit“ 🙂

Meinen Zähnen geht es heute tatsächlich schon wieder besser, obwohl ich mir nicht ganz so sicher bin, ob da das Oelziehen geholfen hat. Ferner habe ich einen ganz anderen Verdacht. Durch die Anstrengungen der letzten Tage habe ich glaube ich in der Nacht angefangen mit den Zähnen zu knirschen, bzw. die Zähne aufeinander zu pressen. Krampfen nennt man so etwas, würde mein Zahnarzt jetzt wohl sagen, wenn er denn da wäre und nicht auf Fortbildung 🙂 Tja, da hilft nur noch mehr Gelassenheit für den Tag zu üben. Achtet mal drauf, wo Eure Zunge im Mundraum liegt. Liegt sie auf dem Boden oder drückt sie von unten gegen den Gaumen. Das ist auch schon eine Verkrampfung. Ihr werdet feststellen, wenn Ihr die Zunge dann auf den Mundboden legt, tritt in der Regel eine Entspannung des Kiefers und der Gesichtszüge ein. Probiert es mal aus.

Ansonsten tobt seit Wochen schon ein Virus in mir, der sich immer wieder auf mich stürzt und meint er müsse mich „flach“ legen. Mein Immunsystem hat aber etwas dagegen und er zieht sich dann immer beleidigt zurück. Aber glaubt nicht, dass er geht > Nee er tut nur so und legt sich schlafen und dann kommt er irgendwann wieder aus dem Hinterhalt.

Durch das Oelziehen habe ich ihn wohl geweckt, aber dieses Mal habe ich zuerst angegriffen 🙂 Heute Morgen spüre ich ein deutliches Kratzen im Hals (Erstverschlimmerung denke ich).

Ich bin sehr gespannt, wie es sich die nächsten Tage entwickelt.

Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.